Ausbildungsberufe im Autohaus - Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik

Interessieren Dich am Auto neben der Technik auch Design und Formen? Bist Du noch dazu ein begabter Handwerker? Als Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik bringst Du diese Interessen alle unter einen Hut.
Dein Arbeitsauftrag lautet, beschädigte Fahrzeuge wieder „flott“ zu machen. Jede Karosserie muss nicht nur optisch intakt sein, sondern hat ganz klar einen technischen Wert. Auch eine gute Wärme- oder Schalldämmung, Beleuchtungsanlagen sowie Lüftungs- und Heizsysteme haben viel mit der Karosserieinstandhaltungstechnik zu tun.

Voraussetzungen

  • handwerkliche Begabung und Spaß an technischer Perfektion
  • Begabung für Design und Formen
  • Teamgeist
  • guter Haupt- oder Realschulabschluss

Die Ausbildung

In der 3,5-jährigen Ausbildung zum Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik lernst Du:

  • alles über die Rolle von Autoelektrik, Fahrwerk- und Kunststofftechnik
  • arbeiten mit Materialien und Oberflächen aus Aluminium und Kunststoff
  • sämtliche Arbeitstechniken, wie Nieten, Kleben, Löten und Schweißen
  • instand setzen beschädigter Karosserien und beseitigen undichter Stellen

Karrieremöglichkeiten

Mit dem richtigen Interesse und Einsatz kannst Du vom Volkswagen Techniker für z. B. Karosseriemechanik bis zum Karosseriebaumeister aufsteigen. Wenn Du Spaß an der Kundenberatung hast, kannst Du dich zum Serviceberater Karosserie und Lack weiterbilden.